Kunstwerke von Jellis Kan

Jellis Kan

Glitzer und Glamour garantiert! Jellis Kan bringt den Traum einer jeden Frau auf ein Acryl-Gemälde. Die Motivwahl der Künstlerin überrascht, denn sie selbst beschreibt sich als sehr durchschnittliche Frau mit praktischer Veranlagung, die den Großteil ihres Lebens nicht viel auf ihr Aussehen gegeben habe. Sie wächst in der Stadt Pingliang der Provinz Gansu auf, bevor sie für ihr Kunststudium zu ihrem Onkel nach Hangzhou zieht. Zu Beginn ihrer Künstlerkarriere bevorzugt sie noch kein konkretes Motiv. Schnell kristallisieren sich durch zahlreiche Werke dann ihre Vorlieben heraus, bei denen es auch geblieben ist: Vom Lippenstift bis hin zum Puder, ihr femininer Stil lässt Frauenherzen höher schlagen. Sie verzaubert Kunstliebhaber durch ihre Liebe fürs Detail. Glitzerstaub und schimmernde Farben gehören zu ihren Favoriten.

27 Produkte
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
1 von 2
1 von 2
Jellis Kan: Als kleines Mädchen war ich immer recht burschikos. Ich denke, ich versuche das mit meiner Kunst aufzuarbeiten.

Wie lassen Sie sich inspirieren?

Immer wenn ich auf Motivsuche gehe, komme ich mir vor, als wäre ich wieder ein Kind. Ich bin dann völlig hingerissen von allem, was glitzert und glänzt. Meine Wohnung würde wahrscheinlich aussehen wie das Kinderzimmer einer 12-Jährigen, würde ich nicht mit meinem Mann zusammenwohnen. Deshalb bin ich außerhalb meiner eigenen vier Wände umso mehr auf schöne Dinge konzentriert. Ich bin sehr detailverliebt. Da meine Motive alle sehr figurativ sind, kann ich mich natürlich auch sehr gut von materiellen Dingen inspirieren lassen. Ein Bummel durch Parfümerien und süße Boutiquen ist für mich perfekt, um meine kreativen Batterien aufzuladen.

Was macht ein Gemälde zu etwas Besonderem?

Ich stelle mir immer vor, wie sich jemand ein Bild von mir kauft und jedes Mal beim Hinsehen einen Zauber verspürt. Diesen Gedanken finde ich richtig toll. Hinter einem Gemälde muss auf jeden Fall eine Idee stecken, die man als Betrachter sofort erkennen kann. Dabei muss nicht jedes Bild für sich in Anspruch nehmen, ein Meisterwerk zu sein. Es geht mehr um die persönliche Bedeutung. Sich ein kleines Kunstwerk in die Wohnung zu hängen ist ein so einfacher Weg, das Leben bunter zu machen. Ist das nicht schön?

Welches KunstLoft-Gemälde ist Ihr Lieblingsbild?

Das Mädchen in mir liebt die Werke von Grace Liao. Ihre Pandabären sind einfach zauberhaft!
IHRE ZULETZT ANGESEHENEN KUNSTWERKE