Kunstwerke von Jayden Chang

Jayden Chang

Jayden Chang überzeugt bei seiner realitätsnahen modernen Objektkunst mit ausdrucksstarken Farbflächen. Durch seine geschichtsträchtige Geburtsstadt Wuxi erfährt der Skulpteur eine frühe künstlerische und kulturelle Prägung. Als gelernter Steinmetz lernt Chang verschiedene Materialien kennen und experimentiert, wie er sie formen kann. Mit dem Wunsch, eigenständig Kunst schaffen zu können, eröffnet er schließlich sein eigenes kleines Atelier. Der Gegensatz von lackiert wirkenden runden Flächen und haptischen Metall-Effekten macht die besondere Spannung seiner kleinformatigen Skulpturen aus. Die warmen, leuchtenden Farben ergänzen perfekt die Kühnheit der strukturstarken Details in metallischem Glanz und sorgen für ein gelungenes Gesamtkonzept.

30 Produkte
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-50%
Kunststein Skulptur 'Feast Day' 31x31x23cm Kunststein Skulptur 'Feast Day' 31x31x23cm
89,50 € * 179,00 € *
-50%
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-50%
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
-5%
Vorbesteller-Rabatt
1 von 2
Jayden Chang: Das Material und die Beschaffenheit einer Arbeit sind genauso von Bedeutung wie Farbe und Form.

Was macht eine Skulptur zu etwas Besonderem?

Eine plastische Arbeit erlaubt es dem Künstler vor allem, die Grenzen der Zweidimensionalität zu sprengen. Ab und zu nehme ich auch den Pinsel in die Hand und widme mich der Leinwand, doch das ist meist nur, um flüchtige Ideen für meine nächste Skulptur festzuhalten. Ich liebe die Haptik des Materials. Manche Stoffe lassen sich leichter bearbeiten, andere sind wenig kontrollierbar. So kommt zur Form, wie man sie im Kopf hat, immer auch noch ein Stück Willkür dazu. Das macht es so spannend, da niemand genau weiß, wie das Ergebnis am Ende aussehen wird.

Warum sind Sie Künstler geworden?

Meine Geburtsstadt hat künstlerisch so viel zu bieten. Das sieht man an Häusern und anderen Bauten. Und dann natürlich an unseren Tempeln und Statuen. Besonders diese haben es mir schon immer angetan. Deshalb war ich auch ganz glücklich, den gleichen Beruf wie man Vater zu erlernen. Schließlich hat man auch da mit dem Verarbeiten und Formen von Material zu tun. Nach einigen Jahren habe ich mir dann aber mehr künstlerischen Freiraum gewünscht und bin Künstler geworden. Mein Vater ist mir nicht böse, denn mein Cousin übernimmt den Familienbetrieb gerne.

Welche KunstLoft-Skulptur ist Ihre Lieblingsplastik?

Es ist zwar nicht mein persönlicher Stil, aber ich mag die abstrakten Arbeiten von Logan Teng. Er hat ein gutes Gefühl für Formen. Obwohl sie nichts Reales abbilden, schmeicheln sie dem Auge.
IHRE ZULETZT ANGESEHENEN KUNSTWERKE