Kunstwerke von Donny Huang

Donny Huang

Donny Huangs Bilder faszinieren durch ihre schematische Abstraktion – vom Raster zur fortschreitenden Theoretisierung, wie in einer Landkarte, bis hin zur völligen Gegenstandslosigkeit. Huang, der 1992 an der Universität von Shandong graduierte, spezialisierte sich auf Ölmalerei und fand national sowie bereits auf fünf Soloausstellungen Beachtung. Dabei interessiert ihn das Künstlerische in der Technik.

355 Produkte
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
 
1 von 23
1 von 23
Donny Huang: Die Welt in der Tasche – Formelhaftes in der Kunst.

Was mögen Sie an formelhaften Darstellungen?

Ich finde es interessant, wie sich ein Motiv bei der Abbildung auf die Leinwand verzerren lässt. In der Geschichte oder der Industrie gibt es gute Gründe für die Abstraktion, denn eine Aufbauanleitung in realistischen Ölgemälden beispielsweise wäre doch ziemlich zeitaufwendig. Erst durch Variation im Maßstab ist es Seglern möglich, die Welt sozusagen in eine Tasche zu packen.

Das ist ziemlich nützlich. Ist das Kunst?

Die verschiedenen Stufen eines Gemäldes, das in ein Raster aufgelöst ist, führen irgendwann in eine Darstellung des Gesehenen nur in Farben. Eine Standardisierung kann manches vereinfachen, aber sie verallgemeinert auch. Wie man sich durch die Systeme der Malerei von der Wirklichkeit, die man mit den Augen aufnimmt, lösen kann und manchmal auch muss, ist mein Thema.

Wenn Sie kein Künstler wären, was wären Sie geworden?

Diese Frage hat sich mir nie gestellt. Bereits als kleiner Junge wusste ich, dass ich mich durch die Malerei meinen Mitmenschen gegenüber ausdrücken will und muss. Meine kreative Ader ist so ausgeprägt, dass ich innerlich verkümmern würde, wenn ich sie nicht ausleben könnte.
IHRE ZULETZT ANGESEHENEN KUNSTWERKE